Neue Computer

Flotte Computer für die Silverbergschule

Schon in der Grundschule sollen Kinder den kompetenten und verantwortlichen Umgang mit digitalen Medien erlernen. Grundvoraussetzung ist eine gute mediale und digitale Ausstattung. Daraus wurde ein großes Projekt für den Förderverein.

„Super!“ finden die Jungen und Mädchen an der Silverbergschule, was der Förderverein, die Schule und ein technikaffiner Vater, Philipp Albers, in Zusammenarbeit mit Jürgen Bially von der Stadt auf die Beine gestellt haben: Der Computerraum wurde mit neuen und besonders schnellen Computern und Monitoren ausgestattet. Die Computer sind eine Spende des Hans-Böckler-Berufskollegs, die Monitore finanzierte der Förderverein. Bei der Installation der Rechner wurde insbesondere darauf geachtet, dass die Computer für die Kinder leicht zu bedienen sind.


Doch damit nicht genug. Mittlerweile kann der Musikraum mit einem festinstallierten Beamer und einer Internetverbindung auch als Medienraum genutzt werden.
Ein Klassenraum wird mit einem festinstallierten Beamer, einer Leinwand, Boxen und einer Dokumentenkamera ausgestattet. Diese Dokumentenkamera kann vielfältig eingesetzt werden, um zum Beispiel die Arbeitsergebnisse der Kinder auf Arbeitsblättern an die Wand zu projizieren. Für die Kosten kommen ein Spender und der Förderverein auf. Die anderen Klassenräume werden nicht leer ausgehen. Geplant ist, diese nach und nach aufzurüsten.

Der Förderverein finanziert außerdem die Anschaffung von SSD-Festplatten. Mit diesen Festplatten werden die alten Computer leistungsstärker und schneller. Sie bereichern die schuleigene Bücherei „Leseland“. Dort können die Kinder dann das Leseprogramm Antolin direkt nutzen, nachdem sie ein Buch gelesen haben.